da ich hier noch keine wirklich gute und einfach Lösung gefunden habe wie man Kupplungsfedern wechselt, hab ich mir gedacht ich schreibe mal meine eigene Methode hier rein, weil ich immer wieder höre dass Leute da extrem herum pfuschen. Mit Schraubenziehern und verschiedenen Kneifzangen versuchen die Federn heraus zu hebeln, bzw zu ziehen.

Da ich das für gefährlich halte (habe mir schon ein paar mal mit dem schraubenzieher in finger und daumen gestochen
habe ich eine sehr schnelle und einfache Lösung gefunden:
Das einzige Werkzeug das man sich zulegen sollte ist eine Ringspreizzange wie man auf den Bildern sehen kann.
da ich schon eine gute Erklärungen gefunden habe wie man die Kupplung ausbaut, führe ich das hier nicht noch einmal an.



Meine alte Originalkupplung und die Spreizzange aus dem Baumarkt.



um die Feder zu lösen, einfach die Zange auf einer Seite an die Kupplungsbacke anlegen und auf der anderen Seite von unten gegen die Feder drücken. Wenn man nun auseinander drückt, sollte die Feder gedehnt werden und sich die Zange in die Feder einhängen (bei einer dreibackenkupplung geht es einfacher, da sich die backen nciht auseinander bewegen)



nun einfach die Feder auf der einen Seite aushängen und Zange wieder loslassen.

zum wieder einbauen einfach genauso nur andersrum :
Feder auf einer Seite der Kupplung einhängen und die andere Seite in die Zange. Dann wieder die Feder dehnen und auch ins zweite Loch einhängen. Da die Zange aber noch dazwischen ist, wird sich die feder noch nicht ganz ins Loch bewegen lassen, aber bleibt erstmal hängen. Wenn das der Fall ist, dann einfach die Zange raus nehmen und mit der flachen Seite das letzte Stück der Feder rein hauen, reicht schon wenn man nur locker drauf drückt. Zur Not kann man einen Schraubenzieher zur hilfe nehmen zum einhängen (aufpassen dass ihr nicht abrutscht so wie ich

FERTIG

wenn man damit etwas Übung hat, schafft man es mit einer Dreibackenkupplung (einfacher als zweibackenk.) in weniger als 2 Minuten 3 Federn zu tauschen. Damit wird das Abstimmen zu einer einfachen und schnellen Übung.